besserePreise.com Benutzerkonto

Bekommen Sie bei Ihren Bestellungen noch bessere Preise und noch mehr Service!
Es lohnt sich für Sie, wenn Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto VOR dem Einkaufen im Shop anmelden oder sich ein Benutzerkonto neu anlegen wenn Sie noch keines bei uns haben.
Für Zahlreiche Artikel bekommen Sie als Stammkunde noch bessere Preise. Bei knapper Ware werden Sie bevorzugt beliefert und bei der E-Mail Kommunikation werden Ihre Mails bevorzugt behandelt.
lohnt sich.

Tillig 76685 – Niederbordwagen DR

Ein super toll beladener Tillig Spur H0 Güterwagen wurde ausgeliefert.
Niederbordwagen Xu der DR, beladen mit Feldbahn-Diesellokomotive Kö 0409
2016
Epoche III Frühe Bundesbahn (D) und Reichsbahn (DDR) Epoche (ca. 1949 bis 1970):
Voneinander unabhängiger Aufbau und Modernisierung des Eisenbahnwesens in der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik. Phase des Strukturwandels durch den Ausbau des Diesel- und elektrischen Zugbetriebs und allmähliche Abnahme der Dampflok-Zugförderung. Entwicklung eines modernen Fahrzeugparks und neuer Sicherungstechnik.
isolierter Radsatz nach NEM 310/311 (Gleichstromradsatz)
Kupplungsaufnahme und Kurzkupplungskinematik
Spur: H0, Maßstab 1:87, Spur: 16,5 mm
Nicht für Kinder unter 14 Jahren geeignet.
Länge über Puffer 102 mm
120 g inkl. Verkaufsverpackung

Tönies Hörfiguren

Tönies Ankündigung!
Im Herbst kommen die Tönies Hörfiguren den Markt.
Für die Kinder gibt es dabei tolle Geschichten welche die Figuren in Verbindung mit dem Abspielgerät erzählen. Das Kind kann mit der Figur die Geschichten nachspielen, die Geschichte im Spiel selbst weiter entwickeln oder einfach völlig von der Erzählgeschichte losgelöst damit spielen.
Die Tönis Hörfiguren sind mit Sicherheit ein Riesen Spaß für die Kinder.

Tillig 1743 – Güterwagenset NACCO

Tillig Spur TT Güterwagen Neuheit wurde ausgeliefert
Güterwagenset der NACCO/DOMO, bestehend aus zwei Schwenkdachwagen Tads
– Kompromissmodell basierend auf 4 achsigem Schwenkdachwagen
2016
Epoche VI Epoche des liberalisierten Schienenverkehrs in Deutschland (ab 2007):
Neues Nummernschema nach UIC bzw. TSI (12-stellig auch für Triebfahrzeuge), aber keine einheitlich gestalteten Erkennungsanschriften. Flächendeckende Ausrüstung mit ESTW-Technik und Ks-Signalen, Wegfall örtlicher Stellwerke. Rückbau von entbehrlicher Infrastruktur und stark rationalisierte Anlage auf Nebenbahnen.
Kupplungsaufnahme und Kurzkupplungskinematik
Spur: TT, Maßstab 1:120, Spur: 12 mm
Nicht für Kinder unter 14 Jahren geeignet.
Länge über Puffer 320 mm

Tillig 14912 – Behältertragwagen DB

Tillig Spur TT Neuheit wurde ausgeliefert

Tillig 14912 – Behältertragwagen DB
Behältertragwagen Btms der DB
2016
Epoche III Frühe Bundesbahn (D) und Reichsbahn (DDR) Epoche (ca. 1949 bis 1970):
Voneinander unabhängiger Aufbau und Modernisierung des Eisenbahnwesens in der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik. Phase des Strukturwandels durch den Ausbau des Diesel- und elektrischen Zugbetriebs und allmähliche Abnahme der Dampflok-Zugförderung. Entwicklung eines modernen Fahrzeugparks und neuer Sicherungstechnik.
Kupplungsaufnahme und Kurzkupplungskinematik
Spur: TT, Maßstab 1:120, Spur: 12 mm
Nicht für Kinder unter 14 Jahren geeignet.
Länge über Puffer 91 mm

Trix Minitrix 16161 – BR216

Minitrix Neuheit wurde ausgeliefert.
Vorbild: BR 216 in verkehrsroter Ausführung der Deutschen Bahn AG (DB AG). Achsfolge BB, Baujahr ab 1964. Einsatz: Reise- und Güterzüge.
Modell: Mit Digital-Schnittstelle, 5-poliger Motor. 4 Achsen angetrieben, Haftreifen
Länge über Puffer 100 mm
Highlight: Preisgünstiges Modell aus dem neuen Hobby-Programm.
Das sich abzeichnende Ende der Dampftraktion sowie höhere Transportleistungen veranlassten die DB Ende der 1950er-Jahre, im Rahmen ihres erweiterten Typenprogramms eine Mehrzwecklok mittlerer Leistung (1. 900 PS) in Auftrag zu geben. Als Konstruktionsmerkmale wurden vorgegeben: eine einmotorige, vierachsige Drehgestell-Lok mit dieselhydraulischer Kraftübertragung, einer Höchstgeschwindigkeit von mindestens 120 km/h sowie ausreichende Zugheizung für einen D-Zug mit zehn Wagen. Beim Probebetrieb mit den zehn Prototypen zeigte sich, dass verschiedene Bauteile wie etwa die Gelenkwellen zu schwach dimensioniert worden waren. Dies konnte beim Bau der ab 1964 ausgelieferten Serienloks mit verstärkten Bauteilen verbessert werden. Ferner wurde zur Kosteneinsparung die fertigungstechnisch einfachere Stirnfront der V 160 010 übernommen und auf die geschweißte Stahlleichtbauweise verzichtet. Zwischen den beiden schallisolierten Führerständen befand sich der Motorraum mit Antriebsanlage, Kühlergruppe und ölgefeuertem Zwangsdurchlaufkessel für die Zugheizung. Er war über einen Seitengang zugänglich. Die Leistungsübertragung erfolgte durch ein Voith-Strömungsgetriebe, das für Motoren dieser Leistungsklasse neu entwickelt werden musste. Da bei der Serienlieferung auch ein schwererer 1. 900 PS-Motor zum Einbau kam, stieg das Gewicht der Loks um rund drei Tonnen an. Mit einer Radsatzlast von 20 t kam ein Einsatz der V 160 auf Nebenbahnen praktisch nicht mehr in Frage. Da aber hierfür zwischenzeitlich genügend V 100 zur Verfügung standen, war dies nicht weiter problematisch. Bis 1969 wurden insgesamt 214 Serienloks der Baureihe V 160 (ab 1968: BR 216) von den Firmen Krupp, Henschel, Klöckner-Humboldt-Deutz (KHD), Krauss-Maffei und Maschinenbau AG Kiel (Ma K) geliefert, davon erhielt etwa die Hälfte Vielfachsteuerung. Im Laufe der Zeit erfolgten noch Verbesserungen zur Bekämpfung des Lärms durch Isolation der Führerhäuser, elastische Lagerung des Motors und Einbau wirksamer Schalldämpfer. Die Serienloks der Baureihe 216 nahmen im Februar 2004 mit der Abstellung der letzten fünf Maschinen ihren Abschied. Sieben Maschinen erhielten als Baureihe 226 Scharfenberg-Kupplungen und noch eine Gnadenfrist als ICE-Abschlepploks. Zusätzlich mussten die Dampferzeuger für die Zugheizung Webasto-Standheizungen und entsprechenden Ausgleichsgewichten weichen. Die letzten Beiden dieser so modifizierten Loks quittierten im Juli 2005 den Dienst. Einige 216er begannen eine zweite Karriere bei Privatbahnen oder Baufirmen (vorwiegend in Italien).
 

Märklin 37206 – Diesellokomotive Vossloh G2000 BB

Märklin H0 Diesel Neuheit wurde ausgeliefert.
Spur: H0 Epoche: VI
Vorbild: Schwere Diesellokomotive Vossloh G 2000 BB mit symetrischem Führerhaus. Lokomotive der ATC Angel Trains Cargo, Antwerpen, als Serie 57 vermietet an die Belgischen Staatsbahnen (SNCB). Lichtgrau/grüne Grundfarbgebung mit umbragrauem Rahmen. Lok-Betriebsnummer 5704. Betriebszustand um 2010.
Modell: Mit neuem Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräusch- und Lichtfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse zentral eingebaut. Alle 4 Achsen über Kardan angetrieben. Haftreifen. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und 2 rote Schlusslichter konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Spitzensignal an Lokseite 2 und 1 jeweils separat digital abschaltbar. Wenn Spitzensignal an beiden Lokseiten abgeschaltet ist, dann beidseitige Funktion des Doppel-A-Lichtes. Führerstandbeleuchtung pro Führerstand jeweils separat digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen und roten Leuchtdioden (LED). Viele separat angesetzte Details. Längsseitige Geländer am Rahmen aus Metall. Detaillierte Pufferbohle. Ansteckbare Bremsschläuche liegen bei. Beiliegende Frontabdeckungen können zusätzlich an der Pufferbohle montiert werden
Länge über Puffer 20,0 cm
Highlights:
Komplette Neukonstruktion.
Fahrgestell und Teile des Aufbaues aus Metall.
Führerstandbeleuchtung separat digital schaltbar.
Mit Spielewelt Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Betriebs- und Geräuschfunktionen.
Für noch mehr Spielfreude in der Märklin Spielewelt.
Einmalige Serie.

Trix Brauerei Weihenstephan

Wer schon immer mal die Brauerei Weihenstephan auf seiner Spur N Anlage haben wollte kommt jetzt zum Zug! – Kürzlich ausgeliefert
Trix 66321 – Brauerei Weihenstephan
Spur: Minitrix Epoche: III+IV+V
Bausatz Brauerei Weihenstephan Teil 2 beinhaltet folgende Gebäude (Grundmaße in Klammern):- Kustermannhalle mit Stahlfachwerk (252 x 195 mm). – Gewölbekeller mit Anbau (252 x 146 mm). – Bierbehälter (142 x 82 mm). – Flaschenkellergebäude (272 x 155 mm). – Unterbau (350 x 350 mm). Bausatz aus durchgefärbtem Architektur-Hartkarton, lasergeschnitten. Ausgestattet mit feinsten, lasergravierten Details. Ausführliche Bauanleitung.
Highlight: Älteste Brauerei Deutschlands erstmals als Modell im Maßstab 1:160.
Dieser Bausatz wird im Rahmen des Jubiläums 500 Jahre Deutsches Reinheitsgebot einmalig produziert.

LGB 24772 – Porter-Dampflok Lehmann Sugar Company

LGB Neuheit wurde ausgeliefert.
Modell: einer Porter-Lok der Lehmann Sugar Company im Einsatz auf einer Bahn für Zuckerrohrtransport. Feine Farbgebung und Beschriftung, betriebsgerecht gealtert. Beide Radsätze von einem leistungsstarken Motor angetrieben, eingebauter mfx/DCC-Digitaldecoder mit vielen Funktionen wie schaltbares Spitzenlicht, Führerstandsbeleuchtung oder Raucheinsatz, sowie vielen Soundfunktionen. Amerikanische Link-and-Pin Kupplungen beigelegt. Länge über Kupplung 25 cm.
Highlights:
Erstmals mit Sound.
Betriebsgerecht gealtert.
Passende Wagen dazu sind unter der Artikelnummer 49172 erhältlich.
 

Trix 24123 – 3 Selbstentladewagen

Trix Spur H0 Güterwagen Neuheit wurde ausgeliefert.
Vorbild: 3 Selbstentladewagen Otmm 70 der Deutschen Reichsbahn (DDR) in Epoche IV. Betriebszustand um 1983/84.
Modell: Selbstentladewagen mit Ladegut-Einsätzen und echter Kohle in maßstäblicher Körnung beladen. Die Wagen sind mit authentischen Alterungsspuren versehen. Alle Wagen mit unterschiedlichen Betriebsnummern und einzeln verpackt. Länge über Puffer je Wagen 11,2 cm.
Highlight: Alle Wagen mit Ladegut-Einsätzen und echter Kohle beladen. Alle Wagen mit authentischen Alterungsspuren und unterschiedlichen Betriebsnummern.
Einmalige Serie.